Erntedankfeier der Kranoldökumene

 
... auf dem Kranoldplatz am Sonntag, 2. Oktober 2016 um 11 Uhr.

Ungleiches Duo: Truhenorgel trifft Kirchenorgel

Sonntag 23. Oktober 2016, 16:00 Uhr
Keine Konkurrenz, sondern musikalisches Miteinander: Dr. Bernd Scherers und Gesa Korthus spielen Werke vom Barock bis zur Moderne für 2 Orgeln.

Feuer in Dachgeschosswohnung

4 Staffeln wurden am Montag zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung auf dem Hinterhof der Juliusstraße 26 alarmiert. Die Ursache ist bislang noch unklar. Alle Mieter retteten sich selbständig.

Stolpersteinführung

In Neubritz gibt es am Sonntag, den 25. September um 14:30 Uhr eine Führung zu Stolpersteinen, die der Künstler Gunter Demnig an den letzten selbstgewählten Wohnort von Opfern der NS-Zeit verlegt hat.

Es werden die Biografien von Menschen vorgestellt, an denen die Stolpersteine erinnern sollen.

Treffpunkt ist der U-Bahnhof Grenzallee, Ausgang Jahnstraße.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten und ist kostenlos, Spenden sind erbeten.

Sommer für alle – Sommerfest auf dem Kranoldplatz

Auch dieses Jahr gibt es unter dem Motto „Sommer für alle“ wieder ein wunderbar buntes Sommerfest auf dem Kranoldplatz – und zwar am Sonntag, dem 4. September 2016 von 14 - 19 Uhr.

Weitere Informationen gibt es hier.

Tag des offenen Denkmals

U.a. in der Rixdorfer Schmiede, Bürgerstraße 17


Samstag, 10. und Sonntag, 11.9.2016:

10 - 18 Uhr

Ausstellung: Die denkmalgerechte Restaurierung einer 117-jährigen Türanlage und anderer Bauteile.

 

Vorführung alter Handwerkstechniken: Schmieden, Drechseln, Nieten, Ziselieren, Gießen, Treiben von Kupfer mit Erläuterungen und musikalischer Begleitung, Gabriele Sawitzki und Martin Funk


Sonntag, 11.9.2016:

 

11 - 13 Uhr
Vortrag mit kleinem Imbiss: Im Schulterschluss gemeinsam Denkmale erhalten - verschiedene Blickrichtungen auf das Denkmal. Einladung an Eigentümer, Nutzer, Denkmalpfleger und ausführende Firmen zum Erfahrungsaustausch an der Werkbank.

14 Uhr

Vortrag durch Anna Jagiellak aus Warschau: Historische Ausleger und Metallschilder in der Warschauer Altstadt.

Ansprechpartner Gabriele Sawitzki, Rixdorfer Schmiede,

Tel.: 030 6942232, E-Mail: post@rixdorferschmiede.de

 

 

Auto neben Grundschule angezündet

Um 2.50 Uhr am frühen Montagmorgen alarmierten Anwohner aus der Rungiusstraße in Britz Polizei und Feuerwehr. Direkt neben der Grundschule am Teltowkanal brannte ein Toyota. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer zwar löschen, doch der Wagen wurde völlig zerstört.

Weiter ...

Heim in Britz verdreifacht die Plätze

In Neukölln hat die Erweiterung des Flüchtlingsheimes an der Haarlemer Straße in Britz begonnen. Es wird mit maximal 1320 Plätzen eine der größten Unterkünfte der Stadt. Bislang leben in den zwei vorhandenen Wohnblöcken 400 Flüchtlinge, vor allem Familien. Doch das große Grundstück bietet genügend Platz für vier weitere Blöcke. 2017 sollen die ersten Bewohner einziehen.

Weiter ...

Mitsingen im Weihnachtskonzert

Mitten im Sommer beginnen schon die Vorbereitungen: die Kantorei Genezareth-Melanchthon übt die Weihnachtskantate „In dulci jubilo“ von Hans Lang (1897 – 1968). (…) Das Weihnachtskonzert ist am 18. Dezember (Sonntag) um 16 Uhr.

Wer mitmachen möchte: weitere Informationen gibt es hier.

Autofahrer missachtet Vorfahrt - Motorradfahrer schwer verletzt

Nach einem Verkehrsunfall war der Britzer Damm am Donnerstagmorgen stundenlang teilgesperrt. Ein Autofahrer hatte einen Biker an der Bürgerstraße angefahren.

Weiter ...

Seniorin lebensgefährlich verletzt – Polizei sucht Zeugen

Nach dem Zusammenstoß von zwei Fußgängern wendet sich der Verkehrsunfalldienst der Direktion 5 mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung.
Am Dienstag, dem 26. Juli 2016, stürzte eine 82-jährige Frau in Britz und erlitt dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll die Seniorin zwischen 10.30 und 10.40 Uhr auf dem Gehweg vor der Reichelt-Filiale am Britzer Damm 55 mit einer unbekannt gebliebenen Person zusammengestoßen und dabei gestürzt sein.

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zur Ursache und zum unbekannten Fußgänger/zur unbekannten Fußgängerin machen?
  • Wer hat vor Ort die Verletzte als Ersthelfer betreut und anschließend der Berliner Feuerwehr übergeben?

Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Direktion 5 in 10965 Berlin-Kreuzberg, Golßener Straße 6, unter der Telefonnummer (030) 4664 – 572800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wunschkonzert auf der Ott-Orgel in der Fürbitt-Kirche:

am 30. Juli (Samstag) um 18 Uhr.

Gemeindeglieder und Zuhörer bestimmen, was der Organist Christoph Pampuch auf der renovierten Ott-Orgel in Fürbitt spielen soll. Was kann gewünscht werden?
Weiter …

Neukölln hat´s fertig am Teltowkanal

Seit Jahren befand sich die stark frequentiere Wegeverbindung nördlich am Teltowkanal zwischen Britzer Damm und Rungiusstraße in einem desolaten Zustand. Seit Mitte April wurde sie grundsaniert und pünktlich zu den Sommerferien fertig gestellt.
Weiter …

Dach des ehemaligen Freizeitbades Blub steht in Flammen

Die Hälfte des Dachs des ehemaligen Freizeitbades Blub in Berlin-Britz steht in Flammen. Betroffen waren am frühen Freitagmorgen an der Buschkrugalle nach Angaben der Feuerwehr mittlerweile 4500 von 9000 Quadratmetern. Zunächst hatten am Donnerstagabend kurz nach 22.00 Uhr lediglich 150 Quadratmeter aus unbekannter Ursache gebrannt.
Weiter …

Nasenbeinbruch nach Überfall

Ein junger Mann hat gestern Nachmittag bei einem Überfall in Britz einen Nasenbeinbruch erlitten. Ermittlungen zufolge befand sich ein 22-Jähriger gegen 14.35 Uhr mit einer Freundin und einem Bekannten auf dem Gelände eines ehemaligen Schwimmbades in der Buschkrugallee und machte Fotoaufnahmen. Um im alten Gebäude Bilder zu machen, trennte er sich von seinen Begleitern. Dabei sollen zwei junge Männer an ihn herangetreten sein, die die Herausgabe der Digitalkamera gefordert hätten.
Weiter ...

Sommerfest

Am Samstag, den 16. Juli 2016 veranstaltet proNeubritz e.V. ein Sommerfest auf dem Kulturbunker in der Rungiusstraße 19.

 

Es spielen "Jazzology", "Speak No Evil", Mark Kofi Asamoah und "I Pizzicati".

 

Kommen Sie doch einfach vorbei!

Es gibt Bratwürstchen und Waffeln

Musik und Kriminacht

Sonntag, den 26. Juni 2016 ab 20:30 Uhr in der Philipp-Melanchthon-Kirche, Kranoldstraße 16/17.

 

Mitwirkende:
Franz Bauer, Dirk Strakhof, Dirk Engelhardt.

Lesungen: Andrea Heuer

Stolpersteinführung

Am Sonntag, den 10. Juli findet um 14:30 Uhr eine Stolpersteinführung in Neubritz statt.

 

Treffpunkt:

vor der Apotheke Silbersteinstraße/Hermannstraße

Mach mit bei "Schön wie wir"

Liebe Anwohner und Anrainer vom Kranoldplatz,

wir veranstalten im Rahmen der Bezirksamts-Kampagne „Schön wie wir“ eine Reinigungsaktion rund um den Wochenmarkt "Die Dicke Linda" auf dem Kranoldplatz.

Wir treffen uns am Samstag, 25.06.2016 um 15 Uhr auf dem Kranoldplatz.

Und freuen uns auch auf euch …

Je mehr dabei sind, desto besser… und umso weiter kann auch das Umfeld des Kranoldplatzes aufgehübscht werden.

Meldet euch bitte kurz per email an bei ks@diemarktplaner.de

Feuer in Glasower Straße - Mann springt in Luftkissen

Bei einem Wohnungsbrand in Neukölln hat die Feuerwehr in der Nacht eine Person gerettet. Der Mann war in das Luftkissen gesprungen.

Weiter ...

Oldies Bierhaus

Sommerfest am 9. Juli 2016 ab 15 Uhr.

Spielmobil

Das Spielmobil ist wieder da! Jeden Samstag von 13-17 Uhr im Carl-Weder Park, an der Friedrichsbrunner Starße.

Freitag, 10. Juni

Zwischen 12 bis 18 Uhr ist Die DICKE LINDA auf dem Kranoldplatz. Bauer Nietsch wird am Samstag, den 11. Juni ab 11 Uhr auf dem Modemarkt die Stellung halten.

Gemeinsames Fastenbrechen

... auf dem Kranoldplatz am Freitag, den 17. Juni 2016 ab 20 Uhr.

 

Sonnenuntergang 21.31 Uhr

Frühstück auf dem Kranoldplatz

Kommen Sie doch einfach vorbei, am

Mittwoch, 1. Juni 2016 ab 10 Uhr.

Neubritz räumt auf!

Bei schönstem Wetter fand auch in diesem Jahr ein Frühjahrsputz im Carl-Weder Park statt. Mit dabei waren die Mädchen und Jungen der Kita Kleiner Fratz und zwei Klassen der Zürich-Grundschule, drei Stadtteilmütter, der Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu, das Abgeordnetenhaus-Mitglied Joschka Langenbrinck, die BVV Mitglieder Derya Caglar, Wolfgang Hecht und Bertil Wewer.

Auch die Initiatorin der bezirklichen "Schön wie wir Aktion", Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey unterstütze die Aktion.

Kirche feiert 100. Geburtstag

Zu einem Festgottesdienst anlässlich ihres 100. Geburtstags lädt die evangelische Philipp-Melanchthon-Kirche am 22. Mai um 14 Uhr in die Kranoldstraße 16 ein. Die Veranstaltung wird flankiert von einem Programm für Kinder und einer Ausstellung über die Geschichte der Gemeinde. Der Eintritt ist frei.

Homestory bei Turmfalkens

Nicht nur im Wasserturm des Vivantes Klinikums Neukölln richten sich Turmfalken häuslich ein, wenn die Zeit für Nachwuchs gekommen ist. Auch in den Türmen des Rathauses und der Philipp-Melanchthon-Kirche sowie anderen geeigneten Bauwerken tun sie es – dort aber ohne Videoüberwachung.

 

Noch ist unspektakulär, was sich unter der Webcam im Nistkasten-Süd auf dem Klinikgelände tut:

 

Weiter ...

Heute auf dem Kranoldplatz

Stoffe, ausgefallene Design- und Kunstgegenstände, Musik und kulinarische Spezialitäten gibt es Samstags von 11 bis 17 Uhr auf dem Stoffmarkt am Maybachufer.

Und nun gibt es den Designmarkt "Die Fesche Lotte" auf dem Kranoldplatz. Und "Die Dicke Linda"? Sie wird verdrängt auf den Freitag. Dabei ist der Platz groß genug für beide Märkte.

 

Bio-Bauer Nietsch von der "Dicken Linda" hatte jedenfalls auf dem Designmarkt heute großen Zulauf.

Denkmalgerechter Umbau der ehem. Eisengießerei Franz Weeren

Kleine Anfrage - KA/217/XIX

Gibt es für den denkmalgerechten Umbau der ehemaligen Eisengießerei Franz Weeren, zwischen der Delbrückstraße und der Glasower Straße, von Seiten des Bezirksamtes Neukölln an den Investor Auflagen für den Denkmalschutz und wenn ja, welche?

Hält das Bezirksamt die bisher vorgenommenen Baumaßnahmen (fast vollständiger Komplettabriss aller Gebäude bis auf die Giebelwände) mit dem Denkmalschutz des Ensembles für vereinbar? Wenn ja, mit welcher Begründung?

Wenn nein, was wird das Bezirksamt unternehmen, um den denkmalgerechten Erhalt des Ensembles zu sichern?

 

Hier gibt es die Antwort darauf

Neubritz räumt auf

Es ist wieder soweit: Der Ortsteilverein proNeubritz e.V. ruft zu seinem traditionellen Frühjahrsputz im Carl-Weder-Park auf. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Zürich-Grundschule soll der Park von dem Müll befreit werden, der sich dort in den vergangenen Monaten angesammelt hat. Hinterher gibt es für die kleinen und großen Helfer Brezeln und Getränke zur Stärkung. In diesem Jahr findet der Früh­jahrsputz im Rahmen der Kampagne "Schön wie wir" statt, die kürzlich das Bezirks­amt ins Leben gerufen hat. Daher hat auch Neuköllns Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey ihre Mithilfe angekündigt.

Die Aktion findet statt in Kooperation mit der BSR und dem Nachbarschaftsheim Neukölln. Besen und Schaufeln werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Treffpunkt ist am Freitag, den 20. Mai 2016 um 12:30 Uhr am „Stadtplatz“ an der Ecke Bendastraße / Britzkestraße.

Weinblühtenfest am Koppelweg

Der neue Betreiber des Weinanbaugebietes am Koppelweg 70 lädt am 30. April ab 14 Uhr zum Weinblühtenfest, mit Musik, Wein, Frisches vom Grill, sowie Spiel und Spaß für Kinder.

Flohmarkt am Krugpfuhl

Am 30. April lädt die Siedlungsgemeinschaft Fritz Reuter in die Krugfuhlsiedlung zum Flohmarkt ein. Von 11 bis 15 Uhr gibt es Pflanzen, Bücher, CDs, Kunstobjekte und mehr. Es nehmen teil: Onkel-Herse-, Rambow- und Dürtenstraße, Malchiner und Dömitzer Straße, Havermannstraße, Hanne Nute.

DIE DICKE LINDA

„Wir nehmen dieses spezielle Datum als gutes Omen“, scherzt Marktbetreiber Nikolaus Fink. Grund ist eine andere Veranstaltung auf dem Neuköllner Kranoldplatz, der DIE DICKE LINDA weichen muss. „Nicht ganz freiwillig“, gibt der Organisator zu, „aber wir tun alles, damit die Besucher auch schon am Freitag ihre Wochenendeinkäufe erledigen können.“ So werde die Marktzeit von 12 bis 18 Uhr etwas nach hinten verlegt, um den Arbeitenden bis in den Feierabend zur Verfügung zu stehen. An DICKE LINDA-Samstagen ist die übliche Marktzeit 10 bis 16 Uhr.


Die Mehrzahl der Stammhändler mit Lebensmitteln des Alltags, wie Gemüse, Obst, Backwaren, Fleisch, Fisch, Käse und Aufstrichen, seien überwiegend auch am Freitag dabei. Das Imbiss-Angebot werde laut Betreiber jedoch etwas variieren, da die Caterer oft auf einen bestimmten Wochentag festgelegt sind.


Im Juni findet DIE DICKE LINDA am 10. statt am 11. Juni 2016 statt.

Busfahrer attackiert und beraubt

Ein bisher Unbekannter der in Begleitung von zwei Komplizen war, hat in der vergangenen Nacht in Britz einen Busfahrer beraubt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 32-jährige Busfahrer den Bus der Linie M 46 gegen 23.15 Uhr in einer Wendeschleife in der Gutschmidtstraße wenden, als ihm von einem dunklen Auto der Weg versperrt wurde.
Weiter …

"Hebe deine Augen auf zu den Bergen"

Chorkonzert, 24. April 2016, 15 Uhr
Philipp-Melanchthon-Kirche
Kranoldstraße 16/17

"Vom Voraushören beim Zurücklauschen"

Elektronische Klangwelten,

17. April, 16 Uhr

Philipp-Melanchthon-Kirche, Kranoldstraße 16/17

Die "Neubritzer Nachrichten" sind erschienen

Die dunkle Jahreszeit ist vorbei, die Vögel zwitschern und es geht wieder ab ins Grüne.

In dieser Ausgabe geht es um viel Grün. Wer kennt schon die Späth'schen Baumschulen mit dem kleinen Hofcafé oder war im Herbst einmal auf dem Traditionsfest mit den mehr als 200 Ausstellern?

 

In der Bendastraße wohnte August Heyn. Wer war er?

Britz und die Rosenzüchter. Auch das ist ein Thema in dieser Ausgabe.

 

- Auf der "Dicken Linda", Kranoldplatz
- Bumerang, Bürgerstr. 36
- Bäckerei Schneeglöckchen, Germaniapromenade 33
- Cafe Britz, Germaniapromenade 5
- Dufte, Jahnstr. 26
- Ev.-Melanchthon Gemeinde, Kranoldstr. 16
- Evang. Lutherische Paulus-Gemeinde, Kranoldplatz 11
- Familienpunkt, Jahnstr. 26
- Glasow-Apotheke, Hermannstr.144
- Haus der Familie, Glasower Str. 53/54
- Hedwig u. ihre Kräuterlehrlinge e.V., Wederstr. 87-89
- Jugendberatungshaus WEDERNET/NNB e.V., Glasower Str. 18
- Katja's Salon, Glasower Str. 67
- Kath. Pfarrgemeinde St. Eduard (IPZ), Kranoldstr. 22-23
- Kid's im Dialog, Debrückstr. 55
- Kindertreff Delbrücke, Delbrückstr. 15
- Kleiner Fratz GmbH, Glasower Str. 18
- Kinderschutz-Zentrum, Juliusstr. 41
- Kiosk Ecke Julius-/Bendastr.
- Kiosk in der Delbrückstr.
- Kiosk in der Germaniapromenade
- Kuhn & Co, Jahnstr. 51
- Marktbörse, Kranoldplatz 11
- "Mitreden in Neukölln", Glasower Str. 67
- Mona Mia, Buschkrugallee 32
- Neuköllner Leuchtturm, Emser Str. 117
- Pimpinella e.V., Kranoldstr. 9
- Physiotherapie Neubritz, Glasower Str. 32
- Poststübchen, Juliusstr. 59
- QM Körnerpark, Emser Str. 15
- Rixdorfer Schmiede, Bürgerstr. 17
- Seniorenheim, Delbrückstr. 25
- Tanzcafe Britz, Germaniapromenade 24
- Wahlkreisbüro v. Joschka Langenbrinck, Kranoldstr. 14

100 Jahre Körnerpark

Eine Wanderausstellung des Mobilen Museums Neukölln
Erstpräsentation: Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66,
Eröffnung: Montag, 11. April 2016 um 12 Uhr

Ruheoase und Kulturtreffpunkt – Neukölln ist zu Recht stolz auf dieses Kleinod aus Kaisers Zeiten. Vom 4. Juni bis zum 11. September 2016 feiert der Bezirk Neukölln das einhundertjährige Bestehen des Körnerparks mit einem 100-tägigen, vielfältigen Jubiläumsprogramm. Als Einstimmung auf die Feierlichkeiten blickt die Ausstellung des Mobilen Museums Neukölln bereits ab dem 11. April auf die wechselvolle Geschichte des Körnerparks zurück.
Weiter …

Bach-Arien in der Kirche

"Bach-Arien im Gottesdienst" erklingen am Sonntag, 10. April um 11 Uhr in der evangelischen Philipp-Melanchtthon-Kirche. Eintritt frei!

“Das Beste für Kunden und Kiez”: Auftakt zur dritten Saison des Marktes auf dem Neuköllner Kranoldplatz

Vor zwei Jahren konnten die Neubritzer nur einmal im Monat auf einem Markt in ihrem Kiez einkaufen, im letzten Jahr ging es schon zweimal monatlich. Und fish&chips_die dicke linda-wochenmarkt_neukoellnseit gestern ist DIE DICKE LINDA nun ein richtiger Wochenmarkt, der jeden Samstag von 10 bis 16 Uhr auf dem Kranoldplatz zum Einkaufen und als Treffpunkt einlädt. Nicht nur, wie in den letzten beiden Jahren, vom Frühling bis zum Herbst, sondern auch in den Wintermonaten.
Weiter ...

Mitarbeiter vertreibt mutmaßlichen Räuber

In der vergangenen Nacht scheiterte der Überfall auf ein Hotel in Neukölln am couragierten Auftreten eines Mitarbeiters. Nach den ersten Ermittlungen und Aussagen der Zeugen betrat gegen 0.50 Uhr ein Mann die Lobby des Hotels in der Silbersteinstraße, ging hinter dem Tresen in einen Büroraum und soll dort einen 33-jährigen Angestellten mit einem Elektroschocker und einem Messer bedroht haben. Als ein 45 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter dazu kam, bedrohte nun dieser den mutmaßlichen Räuber mit einer Glasflasche, woraufhin er die Flucht ergriff und ohne Beute in Richtung Bendastraße flüchtete. Die beiden Mitarbeiter des Hotels blieben unverletzt. (Polizeimeldung)

Kunsthandwerk in Neubritz

An den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks beteiligte sich zum ersten Mal auch die Bronzen-Gunkel GmbH, in der Jahnstraße 34.

Die Firma wurde 1920 von Ferdinand Gunkel in Britz gegründet. Seit 2009 leitet Jan Gosau die Gießerei mit ihren 10 Mitarbeitern. In dem Spezialbetrieb werden über 40 Schrifttypen für Grabsteine, Grabschmuck oder Gedenktafeln in Messingguss "Bronzen" (entlehnt aus it. bronzo für die Legierung aus Kupfer und Zinn), eloxierfähigen Aluminium und in Blei gegossen.
 
Jan Gosau führte die Besucher durch die Gießerei und erklärte dem interessierten Publikum dabei die einzelnen Schritte der Buchstabenherstellung.

Die Gießereimodelle für das Sandformverfahren wurden in der eigenen Werkstatt aus Holz gefertigt. Der größte Teil der gegossenen Buchstaben dient als Beschriftung für Grabsteine, ist also eher zwischen 2 und 6 cm groß. Manchmal kommt es aber auch zu Sonderanfertigungen mit bis zu 90 cm grossen Buchstaben, wie in den Jahren 2013/2014, wo der Betrieb für die GEHAG nach historischen Vorlagen eine Fassadenbeschriftung am Haus Erich-Weinert-Straße Ecke Gubitz-Straße (Pankow/Prenzlauer Berg) rekonstruiert hat.

Eine Straße weiter, in der Bürgerstraße 17 waren die Türen der Rixdorfer Schmiede geöffnet. Hier konnte man Gabriele Sawitzki u.a. beim Schweißen und Martin Funk beim Kupfertreiben zusehen.

Europäische Tage des Kunsthandwerks 01.04.-03.04.2016

Altendorfer Studios
Glasowerstr. 44-47
Freitag 10:00 bis 18:00
Sonntag 11:00 bis 18:00
 
Bronzen Gunkel GmbH
Jahnstr. 34-36

Freitag 09:00 bis 18:00

 

Rixdorfer Schmiede
Bürgerstraße 17
Freitag 09.00 bis 17.00 Uhr

Staffan Larsson Illustration
Glasowerstr. 44-47
Samstag 16.00 bis 20 Uhr


 

LIQUID SOUND - Eine Klanginstallation von Sebastian Omatsch

8. April bis 4. Mai 2016 in der Katholischen Kirche St. Eduard, Kranoldstraße 23

 

Vernissage am Donnerstag, 7. April 2016 um 19.30 Uhr.

Mit einer Klangperformance stellt der Künstler seine Installation vor.

 

Die Klanginstallation lädt Betrachter und Hörer zu einer Reduktion der verschiedenen Sinneswahrnehmungen ein. Der Fokus liegt auf dem singulären Ereignis der Herstellung von Klang bzw. Ton. Das Medium Wasser erahnt das Klangerlebnis bis es dann in der Verbindung mit der Projektionsfläche "existiert".

 

Öffnungszeiten:

Dienstag und Freitag 15.00-18.00 Uhr

Donnerstag 10.00-12.00 Uhr

Sonntag 11.00–12.00 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Schön wie wir

Heute war der offizielle Start der Kampagne des Bezirksamt Neukölln "SCHÖN WIE WIR so wollen wir unser Neukölln", die die nächsten 2 Jahre laufen wird.

Start der Sauberkeitskampagne „Schön wie wir – so wollen wir unser Neukölln“

Kühlschränke, Fernseher, Matratzen, Sofas – einfach auf den Gehweg gestellt. Im Jahr 2015 hat die Berliner Stadtreinigung (BSR) im Auftrag des Ordnungsamts rund 800 Tonnen illegal abgelagerten Sperrmüll von Neuköllns Straßen entsorgt. Neukölln nimmt mit dieser Größenordnung einen unrühmlichen Spitzenplatz in der Berliner Müllstatistik ein. Das Problem ist immens, vor allem in Nord-Neukölln.(...)

 

Start:

11. MÄRZ 2016 UM 11.00 UHR MIT EINEM HOFFEST IM RATHAUS NEUKÖLLN, EINGANG ERKSTRAßE

 

Um Anmeldung wird gebeten:
kampagne@bezirksamt-neukoelln.de oder 030 / 90239 4443

 

Achtung Hundebesitzer!

Heute, am 5.März 2016 wurde am Teltowkanal, auf der Seite des Treseburger Ufers, zwischen Britzer Damm und Rungiusstraße ein Mann beobachtet, der ewas Weißes  an den Bäumen und ins Unterholz gestreut hat. Sieht aus wie Reis.

Neubritzer Termine

Samstag, 2. April 2006, 10-16 Uhr und dann wöchentlich

DICKE LINDA Beginn der neuen Saison

 

Freitag, 4. März 2016, 17:30-19:00 Uhr

Vernissage "Farbe ist mein Leben" im Ricam Hospitz,
Delbrückstraße 22

Die Ausstellung geht bis zum 29. April 2016.

 

Freitag, 1. April 2016
Europäische Tage des Kunsthandwerks,
Rixdorfer Schmiede, Bürgerstraße 17

 

Freitag, 20. Mai 2016, 12 Uhr
Frühjahrsputz im Carl-Weder Park

 

Sonntag, 22. Mai 2016, 14 Uhr
Festgottesdienst zum 100-jährigen Bestehen der Philipp-Melanchthon-Kirche anschl. vielfältiges Programm

 

Mittwoch, 1. Juni 2016 ,ab ca. 10 Uhr
Frühstück auf dem Kranoldplatz

 

Freitag, 17. Juni 2016
Fastenbrechen auf dem Kranoldplatz (Sonnenuntergang: 21:31 Uhr)

 

48 Stunden Neukölln 24.-26. Juni 2016

 

Sonntag, 10. Juli 2016, 14.30 Uhr

Stolpersteinführung: Route 1

 

Samstag, 16. Juli 2016 ab 16 Uhr

Sommerfest auf dem Kulturbunker in der Rungiusstraße

 

Sonntag, 11. September 2016
Tag des offenen Denkmals

 

Sonntag, 25. September 2016, 14.30 Uhr

Stolpersteinführung: Route 2